Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Internationaler FRANZ LISZT Klavierwettbewerb Weimar-Bayreuth

Zurück zur Startseite

Übertragung von Nutzungsrechten (1)

Der Ausrichter des Wettbewerbs, die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar beabsichtigt, die Vorspiele der 2. Auswahlrunde am 05. und 06.11.2018 sowie das Semifinale am 07.11.2018 sowie das Preisträgerkonzert am 09.11.2017 um 19:30 Uhr in der Weimarhalle aufzuzeichnen und als Livestream auf den Internetseiten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar zu übertragen. 

Darüber hinaus sollen die Aufnahmen nach Ende des Wettbewerbs auf den Internetseiten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar abrufbar sein, auf www.youtube.de und weiteren Social Media Kanälen (facebook, instagram) eingestellt werden. 

De/Die Wettbewerbsteilnehmer/in überträgt dem Veranstalter räumlich und inhaltlich unbe-schränkt für die Dauer des gesetzlichen Urheberrechtsschutzes sämtliche im Zusammenhang mit seinen/ihren Vorspielen im Rahmen des Wettbewerbs entstandenen bzw. entstehenden Leistungsschutzrechte oder von ihm/ihr erworbenen oder zu erwerbenden Nutzungs- und Verwertungsrechte für alle nicht-kommerziellen Hochschulzwecke.  

Davon umfasst ist insbesondere das Recht zur Aufnahme des o. g. Konzerts auf Bild- und/oder Tonträger zum Zwecke der öffentlichen Zugänglichmachung durch

-    die interne Verwendung zu Dokumentation, Ausbildung und zur entsprechenden Archivierung

-    die parallele und zeitversetzte Wiedergabe auf den Internetseiten der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar www.hfm-weimar.de 

-    durch die parallele und zeitversetzte Wiedergabe auf www.youtube.de, facebook und instagram

-    durch die Möglichkeit des beschränkten Downloads von der Internetseite des Wettbewerbs  

-    durch die Vervielfältigung auf Ton- und/oder Bildträgern zur eigenen Verwendung und zur Weitergabe zu Zwecken der Hochschulwerbung

Die vorgenannten Rechte umfassen die Nutzung und Verwertung der Aufnahmen als Ganzes und in Ausschnitten, in beliebiger Anzahl sowie in unbearbeiteter oder bearbeiteter Form unter der Maßgabe, dass die künstlerische Qualität nicht beeinträchtigt wird. 

Die vorstehenden Rechte werden als einfache (nicht-exklusive) Rechte eingeräumt, ohne dass die Hochschule zu einer Nutzung verpflichtet ist. Der/Die Wettbewerbsteilnehmer/in hat keinen Anspruch auf eine öffentliche Zugänglichmachung der Ton- und/oder Bild-Aufnahmen in einem bestimmten Umfang. 
 

Der/Die Wettbewerbsteilnehmer/in versichert, über die vorgenannten Rechte nach Art und Umfang verfügen zu können und stellt den Veranstalter insoweit von Forderungen Dritter frei. 

Die Übertragung der vorstehenden Nutzungs- und Verwertungsrechte erfolgt kostenfrei. 

Der/Die Wettbewerbsteilnehmer/in erhält nach Ende des Wettbewerbs die auf die Dauer von 3 Wochen begrenzte Möglichkeit des kostenfreien Downloads der Mitschnitte seiner/ihrer Vorspiele. Die ebenfalls kostenfreie Nutzung dieser Mitschnitte ist auf nicht-kommerzielle Zwecke, also insbesondere auf Bewerbung und Eigenwerbung (Referenz) beschränkt. Das Erfordernis der (ggf. kostenpflichtigen) Einholung der entsprechenden Rechte der in den Mitschnitten hör- und sehbaren Mitwirkenden (Orchester, Korrepetitoren) bleibt davon unberührt. Jede weitergehende Nutzung bedarf einer gesonderten Vereinbarung mit der Hochschule.